Dan-Prüfung am 15.12.2018 in Neuburg a.d. Donau

Am 15.12.2018 stellten sich Irene (3. von li.) und Daniel (2. von re.) zur Prüfung zum 2. Dan.

Vor einer hochrangingen Prüfungskomission, bestehend aus Fritz Oblinger 8. Dan (1. von re.) und Josef Ries 6. Dan (1. von li.) , haben Irene und Daniel Ihr Wissen und Können in Kihon, Kata, Bunkai und Kumite gezeigt und gemeistert.

In der intensiven Prüfungsvorbereitungsphase haben Sie sich mit vielen Themen, Elementen und Umsetzungsfornem auseinandergesetzt.

Irene hat sich als Themen-Kata die Nijushiho ausgesucht. Die Kata Nijushiho ist eine hohe, anspruchsvolle, fortgeschrittene Kata. Aus den Techniken der Kata hat Irene ein eigenes, sehr anspruchsvolles Kihon zusammengestellt. Zu jeder Kata-Sequenz hat Sie Ihr eigenes Bunkai erarbeitet und in der Anwendung realistisch umgesetzt. Im Kumite hat Sie verschiedene Abwehr- und Kontertechniken für variantenreiche Angriffe mit Klarheit gezeigt.

Daniel hat sich als Themen-Kata die Kanku-Sho ausgesucht. Die Kata Kanku-Sho ist eine sehr dynamische Kata. Diese Dynamik wiederspiegelt Daniel mit seinem Wesen auch in jedem Training. Den hohen Anspruch dieser fortgeschrittenen Kata stellen auch die zwei Sprünge dar. Diese meistert Daniel auch suverän. Auch im Kihon, Bunkai und Kumite setzt Daniel auf seine Dynamik und Sicherheit.

Für die hohen Anforderungen einer solchen Ausarbeitung, haben Irene und Daniel aus ihrem jahrelangen Karate-Wissen und -Können geschöpft.

Wir, die Trainer und der Vorstand, gratulieren Euch von ganzem Herzen zur bestandenen Prüfung und sind stolz, Euch in unseren Reihen zu haben, nicht nur als 2. Dan Träger sondern auch als Person und als Vorbild für unsere Karate-Schüler.

Zurück